Wien beweist wieder Pioniergeist in Sachen digitaler Sportarten. Nachdem vor über zehn Jahren mit der Game City Vienna erstmals eine Veranstaltung für Games stattfand, bringen DIAMIR Holding und DocLX Holding nun mit dem Electronic Sports Festival ein neues Veranstaltungsformat für die wachsende eSport-Community nach Österreich. Am 24. und 25. März 2018 erwarten sie bei der Premiere im Hallmann Dome rund 6.000 Besucher, die sich von der Welt der eSports begeistern lassen werden.

Die mobile Bank N26 ermöglicht kostenlosen Eintritt

Gemeinsam mit der mobilen Bank N26 ermöglichen die Veranstalter der heimischen Community den kostenlosen Besuch des Mega-Events. Damit soll nicht nur heimischen Athleten und Gamern ein unvergessliches Event geboten werden, wenn sie sich zur größten LAN-Party des Landes treffen. Auch Interessierte erhalten so die Möglichkeit, einen Blick auf das Massenphänomen Electronic Sports zu werfen und sich von der Faszination anstecken zu lassen.

Bei zwei großen Live-Turnieren in den Spielen Counter Strike Global Offensive (CS:GO) und League of Legends werden sich die besten Athleten des Landes matchen. Insgesamt winken Preisgelder von 20.000 Euro, die auf die besten Electronic-Sportler warten.

Dänischer Gamer und Künstler gestaltet die Werbelinie

Ab sofort sind die Plakate des dänischen Künstlers und Gamers Mads Petersen auf Gewista-Plakatflächen in ganz Wien zu sehen. Mit einem Game-Controller, der ein pochendes Herz in sich trägt, illustriert Petersen genau jene Passion zum Gaming, die eSports im Kern ausmacht. Nicht einfach nur Computerspielen, sondern leidenschaftlicher, ambitionierter Wettstreit mit Mouse, Keyboard und Controller.

Imagecredit: Electronic Sports Festival

Erstellt von am März 18, 2018 · 0 Kommentare  

Kommentare (0)

Keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um zu schreiben.

FBG24 Online Games :: Kostenlose Spiele - © Copyright 2018. Powered by FBG24.com.